Über mich

Mein beruflicher Werdegang

Meine berufliche Laufbahn nahm ihren Anfang mit einer Uhrmacherlehre im elterlichen Betrieb in Feldbach. Es war jedoch schon von früher Kindheit an mein Wunsch, den Beruf des Gold- und Silberschmieds zu erlernen.

 

Deshalb ergriff ich diese Möglichkeit, als sie mir, nach eineinhalb Jahren als Uhrmacherlehrling geboten wurde. Im Alter von 16 Jahren verließ ich den väterlichen Betrieb und nahm in Liezen, in der Obersteiermark die Lehrstelle als Gold- und Silberschmied an. Nach Abschluss meiner Lehre erweiterte ich mein berufliches Wissen und Können bei zwei weiteren Goldschmieden in Graz.

 

1993 kehrte ich nach Feldbach zurück und erweiterte den Familienbetrieb um den Bereich Gold- und Silberschmiede. 1999 habe ich den elterlichen Betrieb übernommen und diesen bis 2014 am Hauptplatz in 8330 Feldbach geführt.

Ingrid Reindl-Kals

Meine große Leidenschaft

Da ich immer weniger zeit für meine große Leidenschaft – die Goldschmiedekunst – fand, entschloss ich mich 2014 zu einem Standortwechsel und verlegte meine Firma an meine Wohnadresse. Seitdem konzentriere ich mich vor allem auf die Goldschmiedearbeit, die ich in meinem kleinen Atelier mit Herzblut verwirkliche.

Firmengeschichte

Unser Familienunternehmen besteht seit 160 Jahren und wird von mir bereits in der 5. Generation geführt.

Meine Philosophie

Jedes einzelne Schmuckstück ist mir wichtig. Ich lege großen Wert darauf, dass jedes Schmuckstück, das meine Werkstätte verlässt, mit größter Sorgfalt behandelt wurde, um seinem Besitzer wieder Freude zu bereiten.

 

Bei der Anfertigung individueller Schmuckstücke ist es mein Anliegen, in höchstem Maß auf die Wünsche meiner Kunden einzugehen. Ich versuche die Geschichte, die den Menschen mit dem Schmuckstück verbindet, in die Gestaltung einfließen zu lassen – die Arbeit geschieht also stets mit den Kunden gemeinsam. Jedes Schmuckstück von mir wird nicht zuletzt dadurch zu einem absoluten Einzelstück.

 

Ich arbeite gerne mit Perlen und Opalen, finde aber auch die Arbeit mit ausgefallenen Materialien interessant. So haben ich zum Beispiel bereits ein Collier aus Pferdehaaren und Perlen gefertigt oder auch Holz gemeinsam mit Gold und Silber zu einem unikaten Schmuckstück kombiniert.

Collier

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen